Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

 

 

 

 

Hypnose als Verfahren zur Gewichtsreduktion oder Raucherentwöhnung

 

Hypnose wirkt anders- Warum?

Alle unsere Gewohnheiten sind  tief in unserem Unterbewusstsein verankert. Das gilt auch für die Gewohnheit des Rauchens.

In der Trance können wir das Unterbewusstsein direkt ansprechen und auf diese Weise wirksame Verhaltensänderungen erreichen. So können wir auch tief verankerte Verhaltensmuster wie z.B. die Gewohnheit des Rauchens oder Essens wirksam und nachhaltig  korrigieren. Damit steht Ihnen eine starke mentale Unterstützung  zur Verfügung, die Ihnen hilft,

- ein für alle Mal mit dem Rauchen aufzuhören,
  und zwar ohne Stress und ohne die gefürchteten Begleiterscheinungen, wie z.B.  
  Gewichtszunahme.

- ohne große Willensanstrengung abzunehmen,
  solange bis Sie Ihr Idealgewicht und Ihre Idealfigur erreicht haben.

 

 Hypnose

Hypnosetherapie ist wissenschaftlich längst anerkannt!

Hypnose ist durch den "Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie" als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.

Die Wirksamkeit ist in über 200empirischen Studien nachgewiesen worden. (Dt.Ärzteblatt 3/2004 S.125)


G
rundsätzliches:

In der angewandten Hypnose sind keine sehr tiefen Trancen erforderlich.

Nicht die Trancetiefe ist entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung, sondern die in der Trance eingesetzten Techniken.

Für die meisten Zielsetzungen ist eine leichte bis mittlere Trance völlig ausreichend.
Man schläft NICHT, sondern man ist nur wohltuend entspannt, aber geistig hellwach.
Man bekommt alles mit.

  • Niemand muss "Kontrollverlust" befürchten.
  • Niemand ist in Hypnose dem Hypnotiseur ausgeliefert.
  • Niemand kann gegen seinen Willen zu etwas gezwungen werden
  • Niemand würde in Hypnose Dinge zulassen, die er ansonsten ablehnen würde.

Hypnose ist grundsätzlich für Körper und Geist ein sehr gesunder, positiver Zustand. (Bitte nicht verwechseln mit Bühnen- oder Showhypnose! Dabei herrschen ganz andere Regeln) Angewandte Hypnose wirkt immer entspannend und harmonisierend. Aus dieser Entspannung und Harmonisierung heraus ergeben sich oft ganz automatisch weitere positive Begleiteffekte.

So kommt es z.B. sehr oft vor, dass jemand, der eine Hypnosesitzung zur Gewichtabnahme absolviert hat, hinterher feststellt, dass er danach viel ruhiger und ausgeglichener geworden ist oder dass seine Nervosität deutlich nachgelassen hat.

Hypnotisierbarkeit

Grundsätzlich gilt die Regel: Jeder gesunde Mensch, der schlafen und träumen kann, ist auch hypnotisierbar. Letzten Endes hängt es immer von der Fähigkeit des Hypnotiseurs ab, ob eine Hypnose stattfindet oder nicht.
Nicht hypnotisierbar sind z.B. Menschen mit geistigen Behinderungen.

Kontraindikationen:

Hypnose sollte nicht angewendet werden bei Vorliegen von Psychosen und Anfallserkrankungen sowie bei allen Störungen, die mit plötzlichen Episoden von Muskelversagen einher gehen. Hierzu gehört vor allem die Epilepsie mit allen Randgebieten, aber auch z.B. Narkolepsie, insbesondere wenn sie mit Kataplexie einhergeht.
Um auf jeden Fall jede mögliche Gefährdung des Patienten auszuschliessen, darf Hypnosetherapie bei Vorliegen solcher Störungen nicht angewendet werden.

Ob eine Übernahme der Behandlungskosten durch die Krankenkasse möglich ist erfragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse.

Aber auch wenn Ihre Kasse sich nicht an den Kosten beteiligt, sollten Sie sich fragen, ob die Erhaltung bzw. die Wiederherstellung Ihrer Gesundheit und Ihrer Lebensfreude es Ihnen nicht wert ist, die Kosten dafür auch selbst zu tragen.

Termine nach Vereinbarung!